Sie sind hier: Unser Ortsverein / HvO (Helfer vor Ort)

Kontakt

DRK-Ortsverein Deckenpfronn
Ettenbergstraße 9 
75392 Deckenpfronn 

Telefon: 07034-21676 oder 0176 29938860

vorstand@drk-deckenpfronn.de

HvO (Helfer vor Ort)

Helfer vor Ort (HvO)

 

„Helfer vor Ort“ oder „First Responder“ leisten erweiterte erste Hilfe in Form von professioneller Nachbarschaftshilfe. Sie sind ein zusätzliches Glied in der Rettungskette. Gut ausgebildete, freiwillige Helfer unseres Ortsvereins überbrücken als Helfer vor Ort die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes. Dieser Dienst läuft 24 Stunden am Tag, über das ganze Jahr. Für diesen Dienst gibt es keinen festen Dienstplan, sondern die Helfer fahren vor Ort, die in der Nähe sind und Zeit haben. Im Schnitt können wir dadurch mit zwei Helfern im Einsatz sein.

 

Bei jedem Notfall in Deckenpfronn werden parallel zum Rettungsdienst oder Notarzt die Helfer vor Ort-Gruppe durch die Rettungsleitstelle über Funkmeldeempfänger mitalarmiert. Diese fahren meist mit ihren privaten PKWs an den Notfallort und beginnen mit der Versorgung des Patienten bis der Rettungsdienst eintrifft.

 

Die Helfer führen entsprechende lebenserhaltende Basismaßnahmen durch, wie z.B. blutstillende Maßnahmen, Lagerung des Patienten, Betreuung usw. Besondere Bedeutung hat der frühzeitige Beginn der Herz-Lungen-Wiederbelebung unter Einsatz  eines automatischen Defibrillators (AED) durch die DRK Helfer. Der Zeitvorteil der kurzen Anfahrt kann entscheidend sein für den Erfolg der Wiederbelebung.

Eine wichtige Aufgabe ist auch die entsprechende frühe Rückmeldung an die Rettungsleitstelle, sowie die örtliche Einweisung durch die ortsansässigen Helfer und die weitere Unterstützung des Rettungsdienstes.

 

 

Die HvO-Gruppe Deckenpfronn, die 2006 gegründet wurde, führt so etwa 70 Einsätze pro Jahr durch, das bedeutet im Schnitt einen Notfall alle 5 Tage.

 

 

 

 

 

 

 

Ausrüstung

 

Jedem Helfer steht eine komplette Notfallausrüstung zur Verfügung, die vom DRK angeschafft und durch Spenden finanziert werden muss. Diese besteht u.a. aus:

Notfall-Rucksack

Blutdruckmessgerät mit Stethoskop

Blutzucker-Messgerät

manuelle Absaugmöglichkeit

Beatmungsbeutel mit Masken

Sauerstoff-Flasche

Verbandmaterial

Halswirbelsäulen-Immobilisationskragen

Einmalhandschuhe

Einsatzjacke aus dem aktiven Dienst

 

Zwei Helfer der Gruppe führen zusätzlich einen automatischen Defibrillator (AED) mit.

 

Ausbildung

 

Die Ausbildung umfasst einen Erste Hilfe Kurs mit 8 Doppelstunden und eine Sanitätsausbildung mit 64 Stunden. Hinzu kommt eine zusätzliche Ausbildung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und Einweisung in die Frühdefibrillation, die jährlich wiederholt werden. Abgeschlossen wir die Ausbildung mit einem Helfer vor Ort Kurs über ein Wochenende, der auf die speziellen Aspekte dieser Tätigkeit eingeht. Durch das Mitfahren auf Rettungswagen können praktische Erfahrungen ausgebaut und ergänzt werden. Selbstverständlich bilden sich unsere Helfer ständig fort.

 

Aktuell besteht unsere HvO Gruppe aus

3 Sanitätshelfer

1 Rettungssanitäter

1 Lehrrettungsassistentin

2 Ärzte

 

 Finanzierung der HvO Gruppe

Die HvO Gruppe. Leider nicht ganz vollzählig.

Für jeden Helfer muss die medizinische Ausstattung an Geräten und Verbrauchsmaterial, sowie die persönliche Schutzausrüstung finanziert werden. Insbesondere die automatischen Defibrillatoren (AED) sind sehr kostenintensiv. Alle Einsätze werden von uns ehrenamtlich und ohne Abrechnung mit den Krankenkassen durchgeführt, weshalb auch die laufenden Materialkosten nicht gedeckt werden.

Aus diesem Grund sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Nur mit Ihrer finanziellen Unterstützung können wir auch zukünftig die hohen Materialkosten decken und eine schnelle Notfallversorgung bieten.

Sie wollen unsere Arbeit unterstützen? Dafür sagen wir bereits jetzt Dankeschön!

 

Unsere Spendenkonto-Nummern:

            Stichwort: „Helfer vor Ort“

Kreissparkasse Böblingen, BLZ 603 501 30, Konto 1910962

Volksbank Herrenberg, BLZ 603 913 10, Konto 45160007

 

Statistik

 

… (bestehende)

Fotos: DRK-Ortsverein Porz am Rhein e.V., A. Zelck / DRK, D. Winter / DRK (3), P. Citoler / DRK, Kochgruppe: DRK Siegburg (Nutzung nur für DRK-Musterseiten), D. Ende / DRK (2)